X
Menu

Therapie - Behandlung und Prävention von affektiven Erkrankungen

Klinische Tätigkeit

Mazda Adli widmet seine klinische Tätigkeit der Behandlung und Prävention von psychischen Erkrankungen. Seine Schwerpunkte sind stressassoziierte Beschwerden, die Depression und die manisch-depressive (bipolare) Erkrankung. Dies umfasst den ausgewogenen Einsatz moderner psychotherapeutischer und pharmakologischer Strategien.

Er gehört zu den international renommierten Experten in der Behandlung der therapieresistenten Depression.

Verknüpfung von Forschung und Behandlung

Als forschender Arzt ist ihm die Translation von wissenschaftlichem Fortschritt in die Behandlung ein besonderes Anliegen, um den Behandlungserfolg auch in komplizierten Situationen zu sichern.

Hierzu gehören Strategien zur maßgeschneiderten medikamentösen und psychotherapeutischen Therapie depressiver Erkrankungen, wie etwa die Bestimmung von genetischen Besonderheiten, die das therapeutische Ansprechen auf eine antidepressive Therapie beeinflussen.

Er beschäftigt sich ausgiebig mit Arzneimittelwechselwirkungen und der Behandlung von Patienten mit zusätzlichen körperlichen Erkrankungen.

Spezialsprechstunden

  • Spezialsprechstunde für therapieresistente Depressionen
  • Spezialsprechstunde für Stressfolgestörungen
  • Spezialsprechstunde für psychische Erkrankungen bei HIV-Infektion

Schwerpunkte

Die Langzeitbehandlung und sorgfältige Beobachtung von depressiven und bipolaren Erkrankungen gehört ebenso zu seinen Schwerpunkten. Sein psychotherapeutischer Schwerpunkt ist die Behandlung von stressbedingten psychischen Problemen. Seit vielen Jahren ist er für die Behandlung von Depressionen auf der Focus Ärzteliste empfohlen.

> Informationen zur Behandlung bei der Fliedner Klinik Berlin

> Informationen zur Behandlung bei der Charité Berlin