X
Menu

Mazda Adli -
Forschung und Therapie für psychische Gesundheit in der Stadt

Herzlich willkommen beim Psychiater und Stressforscher PD Dr. med. Mazda Adli.
In seiner klinischen und wissenschaftlichen Tätigkeit widmet sich Mazda Adli der Entstehung, Therapie und Prävention Affektiver Störungen. Er ist Chefarzt der Fliedner Klinik Berlin und leitet an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Charité – Universitätsmedizin Berlin, Campus Charité Mitte, den Forschungsbereich „Affektive Störungen“.

Adli veröffentlicht Buch

Adli veröffentlicht Buch "Stress and the City"

"Stress and the City. Warum Städte uns krank machen. Und warum sie trotzdem gut für uns sind." lautet der Titel des neuen Buches von Mazda Adli (c. Bertelsmann, 9.5.17). Angesichts der rasanten Verstädterung unserer Welt und einem höheren Risiko für Stressfolgeerkrankungen bei Stadtbewohnern, fordert er den Erhalt von urbaner Kultur und Zivilität in unseren Städten. 

> Mehr zum Buch

Neurourbanistik-Artikel in

Neurourbanistik-Artikel in "THE LANCET Psychiatry"

Die Auswirkungen zunehmender Verstädterung sind in höchstem Maße gesundheitsrelevant, insbesondere für die Psyche. Mazda Adli hat gemeinsam mit der Alfred-Herrhausen Gesellschaft und führenden Berliner Wissenschaftlern die neue Forschungsdisziplin „Neurourbanistik“ gegründet. Diese wird nun in der renommierten Fachzeitschrift „The Lancet Psychiatry“ veröffentlicht.

> zum ganzen Beitrag

Deutschlandfunk Kultur: Stress bei Stadtbewohnern

Deutschlandfunk Kultur: Stress bei Stadtbewohnern

Im Interview mit dem Deutschlandfunk spricht Mazda Adli über sein neues Buch und erklärt, es gibt so etwas wie "den Städter". Er sagt: "Es gibt Untersuchungen, die zeigen, dass eher extrovertierte Menschen in den Städten [...] wohnen. Menschen hingegen, die die Dinge sehr berechenbar haben [...] - die bevorzugen eher Stadtrandlagen oder ländliche Umgebung."

> der Beitrag im Original

FOCUS Auszeichnung im sechsten Jahr in Folge

FOCUS Auszeichnung im sechsten Jahr in Folge

Im 6. Jahr in Folge gehört PD Dr. Mazda Adli, Chefarzt der Fliedner Klinik Berlin, zu den TOP-Medizinern in ganz Deutschland. Laut dem Nachrichtenmagazin Focus schätzten Fachkollegen und Patienten Adli demnach als vertrauenswürdigen und fachlich hervorragenden Ansprechpartner im Bereich Depression und bipolare Störungen.

> zur FOCUS Ärztesuche

Oase am Gendarmenmarkt: Fliedner Klinik Berlin

Oase am Gendarmenmarkt: Fliedner Klinik Berlin

"Wir müssen Stress ernst nehmen", PD Dr. Mazda Adli, Chefarzt der Fliedner Klinik Berlin sieht seinen Arbeitsplatz am Gendarmenmarkt als Oase in der Großstadt. Nicht umsonst ist die Klinik spezialisiert auf die Behandlung und Prävention von psychischen Störungen, die Stress als Ursache haben können wie zum Beispiel Depressionen oder Angsterkrankungen.

> lernen Sie die Klinik kennen

Video: Feindbilder, Ängste, Popularisierung

Video: Feindbilder, Ängste, Popularisierung

Das hochkarätige Podium um Dr. Thilo Sarrazin, Dr. Iris Hauth, Dr. Sahra Wagenknecht, Dr. Ulf Poschardt und Dr. Gesine Schwan diskutierte hitzig über das Thema Polarisierung als Herausforderung für Gesellschaften. Die Veranstaltung von DGPPN und Fliedner Klinik Berlin wurde von PD Dr. Mazda Adli eingeleitet und moderiert. 

> zur Videodokumentation

Projekt ABC<br>

Informationen für Patienten

Als Chefarzt der Fliedner Klinik Berlin und Leiter der Spezialsprechstunde und Forschungsambulanz für therapieresistente Depressionen an der Charité widmet Mazda Adli seine klinische Tätigkeit der Behandlung und Prävention von Affektiven Erkrankungen. Dazu gehören stressassoziierte Symptome, die Depression und die manisch-depressive Erkrankung. Dies umfasst den ausgewogenen Einsatz psychotherapeutischer und pharmakologischer Strategien.

> Mehr dazu