X
Menu

Mazda Adli -
Forschung und Therapie für psychische Gesundheit in der Stadt

Herzlich willkommen beim Psychiater und Stressforscher PD Dr. med. Mazda Adli.
In seiner klinischen und wissenschaftlichen Tätigkeit widmet sich Mazda Adli der Entstehung, Therapie und Prävention Affektiver Störungen. Er ist Chefarzt der Fliedner Klinik Berlin und leitet an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Charité – Universitätsmedizin Berlin, Campus Charité Mitte, den Forschungsbereich „Affektive Störungen“.

Europ. Kulturerbejahr fördert Neurourbanistik

Europ. Kulturerbejahr fördert Neurourbanistik

Das Internationale Forum Neurourbanistik wurde als Förderprojekt des europäischen Kulturerbejahres "Sharing Heritage" ausgewählt. Mit der Förderung soll eine „Charta der Neurourbanistik“ entwickelt werden, die dem Einzelnen Möglichkeiten aufzeigt, sich für die gesunde Stadt zu engagieren als auch Politik und Stadtplanung für die Zusammenhänge von Stadtleben und psychischer Gesundheit sensibilisiert.

> zur Homepage

Psychiatrieklischees auf dem Prüfstand

Psychiatrieklischees auf dem Prüfstand

Im Videomagazin von Deutschlandfunk NOVA räumt Psychiater PD Dr. med. Mazda Adli mit anderen Berufsgenossen mit Psychiatrieklischees auf. So erklärt er: „Also einige Menschen denken ja, Psychiater haben selber einen an der Klatsche. Ich kann sagen GANZ SO ist es nicht.“ Außerdem geht es um verliebte Patienten, Angst vor der Psychiatrie und darum, ob Therapeutinnen und Therapeuten wirklich immer jeden analysieren.

> zum ganzen Video

Innovationspreis für Stadtstress-Forschung

Innovationspreis für Stadtstress-Forschung

Das Kooperationsprojekt der Charité – Universitätsmedizin Berlin, der Alfred Herrhausen Gesellschaft, der Technischen Universität Berlin und der Fliedner Klinik Berlin erhilt den Innovationspreis für das interdisziplinäre wissenschaftliche Engagement für eine gesunde Stadt. Erstmalig forschen Wissenschaftler/-innen disziplinübergreifend gemeinsam zum Thema „Psychische Gesundheit in der Stadt“.

> mehr zum Thema

@MazdaAdli twittert über Psyche und Stress

@MazdaAdli twittert über Psyche und Stress

Twitter ist ein Knotenpunkt unterschiedlichster Informationsflüsse. Verschiedene Kontexte werden zusammengebracht und ergeben spannende Synergien. Auf seinem Account twittert PD Dr. med. Mazda Adli über aktuelle Veranstaltungen, Publikationen und Diskussionen aus dem Feld Psyche, Stadt und Stress. Auch die Fliedner Klinik Berlin ist unter dem Account @FliednerB aktiv.

> zum Twitter-Account

Erneute Auszeichnung: <br>FOCUS TOP-Mediziner

Erneute Auszeichnung:
FOCUS TOP-Mediziner

Im siebten Jahr in Folge gehört PD Dr. med. Mazda Adli, Chefarzt der Fliedner Klinik Berlin, zu den TOP-Medizinern in ganz Deutschland. Das ermittelte das Nachrichtenmagazin FOCUS in Deutschlands größter Ärztebewertung. Fachkolleg/-innen und Patient/-innen schätzen Adli demnach als vertrauenswürdigen und fachlich hervorragenden Ansprechpartner im Bereich Depression und bipolare Störungen.

> Fliedner Klinik Berlin

Oase am Gendarmenmarkt: Fliedner Klinik Berlin

Oase am Gendarmenmarkt: Fliedner Klinik Berlin

"Wir müssen Stress ernst nehmen", PD Dr. Mazda Adli, Chefarzt der Fliedner Klinik Berlin sieht seinen Arbeitsplatz am Gendarmenmarkt als Oase in der Großstadt. Nicht umsonst ist die Klinik spezialisiert auf die Behandlung und Prävention von psychischen Störungen, die Stress als Ursache haben können wie zum Beispiel Depressionen oder Angsterkrankungen.

> lernen Sie die Klinik kennen

Projekt ABC<br>

Informationen für Patienten

Als Chefarzt der Fliedner Klinik Berlin und Leiter der Spezialsprechstunde und Forschungsambulanz für therapieresistente Depressionen an der Charité widmet Mazda Adli seine klinische Tätigkeit der Behandlung und Prävention von Affektiven Erkrankungen. Dazu gehören stressassoziierte Symptome, die Depression und die manisch-depressive Erkrankung. Dies umfasst den ausgewogenen Einsatz psychotherapeutischer und pharmakologischer Strategien.

> Mehr dazu